FeaturedPost

Geniales UI-Design macht Drag’n’Drop zwischen Geräten zum Kinderspiel

Frustriert vom unkomfortablen Datentransfer zwischen Computer und mobilen Geräten hat der spanische Designer Ishac Bertran ein geniales UI-Design entwickelt, das Drag’n’Drop zwischen Geräten zum Kinderspiel machen könnte. Vorerst ist Bertrans Idee vom unkomplizierten Verschieben von Daten zwischen zwei Geräten zwar nur Theorie. In einem eigens erstellten Video zeigt er aber, wie der Datentransfer der Zukunft funktionieren könnte.

UI-Design: Greifbarer Datentransfer

Eigentlich wollte Ishac Bertran nur ein paar in seinem Webbrowser abgespeicherte Artikel an seinen Kindle-eReader schicken, um sie dort später lesen zu können. Beim Nachdenken darüber, wie viele Arbeitsschritte für diesen Vorgang notwendig sind und wie wenig davon trotz aller virtuellen Verbindungen für den Nutzer sichtbar ist, kam Bertran die Idee für ein neues User-Interface-(UI)-Design, wie CO.Design berichtet. Dabei sollte die Übertragung der Daten so intuitiv wie möglich und zudem greifbar sein.

Bertrans Konzept zufolge hält der User beispielsweise ein Smartphone nah an einen Computer. Daraufhin erscheint auf den Bildschirmen beider Geräte ein halber Kreis, der durch die physische Verbindung als ganzer Kreis erscheint. Dieser Vollmond-artige Kreis signalisiert dem Nutzer, dass die Geräte nun verbunden sind und der Transfer beginnen kann. Nun reicht ein einfaches Drag’n’Drop, um eine Datei von einem Gerät auf das andere zu verschieben.

Sifteo Cubes als Inspiration

Inspirieren lassen hat sich der Designer für seine UI-Idee unter anderem von den Sifteo Cubes – interaktive Minicomputer, die über eine drahtlose USB-Verbindung mit dem Computer kommunizieren. Damit das innovative UI-Design Realität werden kann, müssen die Geräte-Hersteller wie Amazon oder Apple noch einige Barrieren abbauen. Bertran ist aber überzeugt davon, dass der Einbau einer neuen Hardware eigentlich kein Problem darstellen sollte. Die Sifteo Cubes etwa nutzen IrDA-Transceiver, um andere Cubes in der Umgebung zu orten. Eine ähnliche Technologie erhofft sich Bertran für neue Geräte-Generationen, um seine Idee eines greifbaren Datentransfers in die Wirklichkeit umsetzen zu können.

Quelle: t3n

©2019 webodi.com. Webdesign & coding by myself.